Rocket – Emojis systemweit eingeben wie in Slack

Slack hat eine coole Art und Weise, um Emojis einzugeben. Durch das Eingeben von einem Doppelpunkt gefolgt von dem Namen des Emoji öffnet sich ein Fenster mit der Vorschau. Der erste Treffer wird ausgewählt und man kann wahlweise mit der Tab-Taste durch die Vorschau springen. Mit dieser Methode geht die Eingabe schnell von der Hand. Auf GitHub und GitLab können Emojis nach dem gleichen Prinzip eingegeben werden.

Aber was ist, wenn man in anderen Anwendungen unterwegs ist und man sich schon zu stark an diese Eingabe gewöhnt hat? Dann sollte man sich auf direktem Wege Rocket installieren. Das kleine Programm bringt die Vervollständigung inklusive Vorschau in jedes Eingabefeld unter macOS.

In den Einstellungen sind schon ein paar Programme ausgeschlossen, in denen Rocket nicht aktiv wird. Es lassen sich außerdem Websites ausschließen, auf denen eine ähnliche Funktion bereit gestellt wird. Beide Listen lassen sich erweitern. Es gibt auch eine Pro-Version, in der man z.B. alle Emojis durchsuchen kann, GIFs einfügen oder andere Shortcuts hinterlegen kann, die dann durch Emojis ersetzt werden. Ich für meinen Teile sehe da aktuell keinen Mehrwert, da macOS grundsätzlich ein Übersicht der Emojis mitbringt und für das Ersetzen von Kürzeln kommt bei mit Alfred zum Einsatz.

Falls die Namen der Emojis noch nicht so gut sitzen, gibt es hier eine Liste.

Rocket

via brettterpstra.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.